Tauchclub Knurrhähne Barsbüttel e.V.
Tauchen in Barsbüttel & Hamburg
17. September 2014 Kategorien: Allgemein. Kommentare deaktiviert für Madeira, Juli 2014

Tauchurlaub mit der Familie ist ja bekanntlich nicht immer ganz einfach. So standen wir dieses Jahr wieder vor der Frage, wohin es dieses mal gehen soll. Wir heißt zwei Erwachsene, ein halbstarker Taucher plus unsere neunjährige Tochter und natürlichen soll für alle etwas dabei sein. Unsere Wahl fiel letztlich auf Madeira – der „Blumentopf“ im Atlantik. Mit der Apartmentanlage des RoyalOrchid haben wir eine tolle Unterkunft gefunden. Direkt daneben, im Nachbarhotel, war die Tauchbasis Atalaia. Eine Basis, die ihr Werbeslogan „Individuell tauchen, weg vom Massentourismus“, voll und ganz einhält. Gut organisiert, ohne Stress und Hektik, Tauchen, wie man es gerne möchte und kann. Die Basis ist gut ausgestattet und das Hausriff  kann leicht betaucht werden. Tauchtiefen zwischen 5 und 20 Meter bei wenig bis keine Strömung sind für Anfänger gut geeignet. Wie überall auf Madeira, geht es über einige Stufen und Treppen ins Wasser. Sichtweiten um die 20 Meter und 22°C boten uns ein schönes Panorama. Auch wenn die Fischvielfalt nicht mit dem Roten Meer oder der Karibik zu vergleichen ist, aber Zackis von über 1 Meter, Papageien und Drückerfische, die ruhig über Stachelrochen schwimmen, sind auch beeindruckend. Bunt waren leider nur die Fische, der Rest war recht grau in grau. Leider konnten wir weder Mantas noch Mönchsrobben sehen. Mein persönliches Highlight war die Höhle des Hausriffs.

Liebe Taucher, Madeira ist eine Reise wert. Die Vegetation, die wir unter Wasser nicht vorfanden, fanden wir dafür an Land. Eine Artenvielfalt an Pflanzen, die sonst kaum so geballt anzutreffen ist.

Informationen findet ihr auf den folgenden Seiten:
http://www.atalaia-madeira.com
http://www.hotelroyalorchid.com
http://www.madeira-web.com

 

madeira01 madeira02 madeira03 madeira04 madeira05 madeira07 madeira06 madeira08